Sagen und Märchen

Der Lügenbaron und Schloss Hämelschenburg

Wie Hameln liegt auch Bodenwerder an der Deutschen Märchenstraße, die vom hessischen Hanau, der Heimat der Gebrüder Grimm bis nach Bremen führt. Hameln repräsentiert der Rattenfänger, Bodenwerder der Baron von Münchhausen mit den fantasievollen Geschichten seiner Erlebnisse auf Reisen, was ihm den wenig schmeichelhaften Namen des "Lügenbarons" eintrug. 

 

Nach einer Schifffahrt durch das Weserbergland von Hameln nach Bodenwerder mit einem Eintopf an Bord,  vorbei am trutzigen Schloss Hehlen und alten Domänen, erreichen Sie die Heimatstadt des Barons. Hier holt Sie der Stadtführer am Anleger ab. Er führt Sie erst durch die Altstadt mit seinem hübschen Fachwerk und der Weserrenaissance, dann durch das Münchhausenmuseum, das dem berühmtesten Sohn der Stadt gewidmet ist.

 

Ihr letztes Highlight an diesem Tag ist eines der prächtigsten Bauwerke der Weserrenaissance schlechthin: Schloss Hämelschenburg, das nur eine halbe Stunde Busfahrt von Bodenwerder entfernt liegt. Bevor Sie bei Kaffee und Kuchen Ihre Erlebnisse Revue passieren lassen, können Sie sich auf eine spannende Führung durchs Schloss freuen. (Fotoquelle: Flotte Weser) 

 

Allgemein: Dauer ca. 6 Stunden, ab 20 Pers., Mi, Sa, So (Mai-Okt.)

Preis: ab 44,90 € (Reiseveranstalter Preise bitte anfragen)

Leistungen: Schifffahrt Hameln-Bodenwerder, Stadtführung Bodenwerder und Münchhausen-Museum, Eintritt und Führung Schloss Hämelschenburg, Kaffeegedeck im Schloss-Café, Eintopf an Bord (mit Tellergericht 50,90 €, mit Grillbuffet 55,40 €)

Buchungen: 05151-939999 oder über unser Kontaktformular


Stift Fischbeck und der Baxmann

Der Sage nach wurde der Baxmann dazu verbannt, eine Quelle Wasser mit einem Sieb auszuschöpfen

Der Baxmann, der Sie in Hessisch Oldendorf durch Ihren Ort führt, war keine Märchen- oder Sagenfigur, sondern hat wirklich im Mittelalter gelebt. Auf Grund seines hohen Alters wurde ihm ein Bund mit dem Teufel unterstellt, und der Sage nach der Bann auferlegt, mit einem Sieb eine Quelle auszuschöpfen.

 

Doch bevor Sie der Baxmann in seine Welt einführen kann, lassen Sie sich auf einer Schifffahrt von Hameln nach Rinteln ein leckeres Frühstück schmecken.  Nirgendwo windet sich die Weser stärker durch das Tal als auf dieser Strecke.

 

Von Rinteln aus fahren Sie mit dem Bus nach Hessisch Oldendorf. Nach dem Spaziergang mit dem Baxmann in alter Kaufmannstracht können Sie sich auf eine interessante Führung durch das Stift Fischbeck freuen, die Ihnen einen Einblick in die klösterlichen Rituale und das Leben im Stift gibt.

 

Ein Kaffeegedeck im Café am Stift rundet einen gelungenen Tag ab. (Fotoquelle: Flotte Weser)

 

Allgemein: Dauer ca. 6 Stunden, ab 40 Pers., Do+Fr. auf Anfrage (Mai-Okt.)

Preis: ab 44,80 € (Reiseveranstalter Preise bitte anfragen)

Leistungen: Schifffahrt Hameln-Rinteln, Frühstück an Bord, Eintritt und Führung Stift Fischbeck, Spaziergang mit dem Baxmann, Kaffeegedeck im Café am Stift

Buchungen: 05151-939999 oder über unser Kontaktformular


Aschenputtel und der Baron von Münchhausen

Einst herrschten auf der Poller Burg im Weserbergland den Grafen von Everstein

Ihr märchenhaftes Tagesprogramm startet mit einem Besuch des Münchhausenmuseums in Bodenwerder, das dem berühmtesten Sohn der Stadt, dem "Lügenbaron" Hieronymus Freiherr von Münchhausen gewidmet ist. Dort erfahren Sie, ob er sich tatsächlich am eigenen Zopf aus dem Sumpf zog oder nur Ammenmärchen erzählte.

 

Und wer kennt es nicht, das Märchen vom Aschenputtel und seiner bösen Stiefmutter. In der Poller Burg soll es gelebt haben, und dort besichtigen Sie nach einem grandiosen Ausblick von den Burgzinnen der heutigen Burgruine selbstverständlich auch das Aschenputtelzimmer. Doch bevor wir  es noch märchenhafter wird, schippert Sie unser Fahrgastschiff von Bodenwerder aus nach Polle. Sie befahren entlang der Rühler Schweiz und des Felsabbruchs der Ottensteiner Hochebene weseraufwärts einen der schönsten Abschnitte des Flusses.

 

In der Poller Burg herrschten einst die Grafen von Everstein, bis die Schweden 1641 die Burg zerstörten. In einer Führung erfahren Sie mehr über die wechselvolle Geschichte der Burg und des Ortes.

 

Jeden 3. Sonntag von Mai bis September findet in der Poller Burgruine das Aschenputtelspiel statt. (Fotoquelle: Flotte Weser)

 

Allgemein: Dauer ca. 6 Stunden, ab 20 Pers., Di, Mi, Sa, So (Mai-Okt.)

Preis: ab 35,10 € (Reiseveranstalter Preise bitte anfragen)

Leistungen: Schifffahrt Bodenwerder-Polle, Eintritt und Führung Münchhausen-Museum, Eintritt und Führung Burgruine Polle, Eintopf an Bord (mit Tellergericht 41,20 €, mit Grillbuffet 46,10 €)

Buchungen: 05151-939999 oder über unser Kontaktformular